Team

Es zählt nur der Erfolg. Die Möglichkeit, unter bestimmten Umständen das Detektivhonorar rückfordern zu können, setzt eine erfolgreiche Ermittlungsarbeit voraus. Profitieren Sie aus unserer 40- jährigen Erfahrung und dem Engagement unserer hauptberuflichen MitarbeiterInnen.

Daniel Pöchhacker - Staatlich geprüfter Berufsdetektiv

Daniel Pöchhacker, Geschäftsführer

Staatlich geprüfter Berufsdetektiv

Daniel Pöchhacker maturierte 2009 an der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Wien 10 (HTBLA 10), Abteilung Elektronik, mit dem Schwerpunktfach „Technische Informatik“ und leistete anschließend bis 2010 seinen Präsenzdienst beim Bundesheer in der 4. Gardekompanie ab.

Im März 2010 begann er seine Laufbahn als Berufsdetektivassistent und fungierte seit 2011 neben Walter Pöchhacker als Geschäftsführer der Detektivagentur Pöchhacker. Im November 2017 legte er bei der Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer Wien die Befähigungsprüfung für das reglementierte Gewerbe der Berufsdetektive erfolgreich ab.

Seit März 2018 ist er nach dem Pensionsantritt seines Vaters alleiniger Geschäftsführer. Im April 2018 wurde ihm auch die individuelle Befähigung für das Bewachungsgewerbe bescheinigt. Seither ist er gewerberechtlicher Geschäftsführer für das gesamte Sicherheitsgewerbe (Berufsdetektive, Bewachungsgewerbe).

Walter Pöchhacker

Walter Pöchhacker

Staatlich geprüfter und konzessionierter Berufsdetektiv i. R.

Walter Pöchhacker absolvierte das Bundesrealgymnasium an der Theresianischen Militärakademie in Wr. Neustadt und durchlief während seiner Dienstzeit beim Österreichischen Bundesheer zahlreiche Spezialausbildungen. Sein Hobby zum Beruf machte er 1979 als Detektivassistent, seit 1983 ist er selbständig. Als staatlich geprüfter und konzessionierter Berufsdetektiv wurde er zum Mitglied der Prüfungskommission für das Gewerbe der Berufsdetektive bestellt.

Während seiner beruflichen Tätigkeit wurde er wegen Kindesrückholungen aus Ägypten und Tunesien in Abwesenheit zu einer unbedingten Haftstrafe von insgesamt 16 Jahren verurteilt. Er ist zweifacher Vizestaatsmeister im Praktischen Pistolenschießen (IPSC).

Seit März 2018 ist er in Pension, steht seinem Sohn jedoch weiterhin beratend zur Seite.


Firmenphilosophie

Ein Detektiv ohne Philosophie ist wie ein Arzt ohne hippokratischen Eid. Die Philosophie ist zugleich Verpflichtung und Herausforderung, äußere Orientierung und innere Voraussetzung. Die Philosophie unserer Agentur orientiert sich daher an zwei einfachen Grundsätzen:

1. Die Qualität unserer Arbeit ist die Basis Ihres Vertrauens.
2. Ihr Vertrauen ist die Basis unseres Erfolgs.

Die Philosophie eines Detektivs wächst im Laufe der Jahre. Sie entsteht aus den Erfahrungen der Alltagspraxis, aus Erfolgen und Misserfolgen, aus der Lösung spektakulärer, öffentlichkeitswirksamer Fälle ebenso wie aus den kleinen, häufig als „Routine“ bezeichneten Aufgaben. Wir betrachten jeden Fall mit der gleichen Wertigkeit und sehen in jeder Aufgabe eine neue, gleich ernsthafte Herausforderung.

Mit einer Ausnahme: Das Schicksal von Kindern ist uns eine Herzensangelegenheit. In Einzelfällen mit der Bereitschaft, ein sehr hohes Risiko einzugehen. Wie hoch, verdeutlichen 16-Jahre unbedingte Haft in Abwesenheit für Walter Pöchhacker in Nordafrika wegen zweier Fälle von Kindesrückführungen . Die Urteile haben in Österreich freilich keine Relevanz.


Mitarbeiter – Detektivausbildung

Detektive aus Leidenschaft: Die Qualität der Mitarbeiter ist für jede Detektivagentur das Wesentlichste. Denn in kaum einer anderen Branche trägt jeder Einzelne soviel Verantwortung wie in unserer. Von ihm hängen Erfolg oder Misserfolg eines Auftrags ab. Er hat innerhalb weniger Sekunden die entscheidenden Maßnahmen zu ergreifen.

Frauenpower: Seit eh und je setzen wir bei unseren Mitarbeitern nicht nur auf einen gesunden Mix ethnischer Herkunft, sondern vor allem auch auf Frauen. Einfach, weil sie für manche Aufgaben besser geeignet sind.

Weibliche Intuition, schauspielerisches Talent, die Aura der Harmlosigkeit, Gespräche von „Frau zu Frau“ – auch an Orten, wo Männer keinen Zutritt haben. Die Gabe, Männer um den Finger wickeln zu können, ist außerdem ein unschlagbarer Vorteil – zum Beispiel bei Ermittlungen unter Legende.

Bei Beobachtungen können sie mit Kollegen als unauffällige Pärchen agieren. Und bei Personenschutzaufträgen im Familienkreis sind sie – vor allem bei Kindern – oft die bessere Alternative. (Ausbildungsfilm)

Kurz und bündig: Frauen werden öfter maßlos unterschätzt.

Rückgrat unseres Unternehmens ist ein routiniertes Kernteam, welches mit uns für unsere Klienten seit fast 25 Jahren durch dick und dünn geht. Und ihr breit gefächertes Erfahrungspotenzial an die wissbegierigen jüngeren Kollegen weiter gibt. Die interne Zusammenarbeit, die Kommunikation, der Erfahrungsaustausch sind eine tägliche Weiterbildung. Tägliches Lernen, tägliches Weiterentwickeln halten unsere Mitarbeiter wach.

Die Ausbildung legt ein starkes Fundament: Neben dem Handwerk wird unseren künftigen Mitarbeitern auch die Philosophie vermittelt. Um zu lernen, im Extremfall über den eigenen Schatten zu springen, ist ein Fallschirmabsprung Teil der Ausbildung.

Eine Reihe unserer ehemaligen Mitarbeiter sind heute als selbständige Detektive tätig. Einige sind dem Metier artverwandt treu geblieben und stellen bei der Polizei, im Kriminaldienst oder Verfassungsschutz ihren Mann oder ihre Frau.

Oben