15 Millionen aus der Firma geschwindelt

Printausgabe vom 04.12.1996 – Krone |


Anzeigen gegen Mitarbeiter

Wie in einem Selbstbedienungsladen kamen sich Mitarbeiter einer Firma in Wien Penzing vor und trugen Waren im Wert von 15 Millionen nach Hause.

Von der Kriminalpolizei Penzing (Gruppe 2, Oberst Schicho) wurden nach wochenlangen. Erhebungen 30 Mitarbeiter und 23 Abnehmer der „heißen“ Ware – vom Wasserhahn bis zur Badewanne – angezeigt. Ein Teil der Beute konnte von der Kripo sichergestellt werden. Die Betrügereien wurden durch Beobachtungen der Detektivagentur Pöchhacker aufgedeckt.

Top
CALL ME BACK